Schiff Ahoi Jazz auf dem Bodensee

Am 27. August war es endlich soweit, nach zwei Verschiebungen wegen der Corona-Pandemie konnte das Jazzschiff des Kulturkreis Nufringen zum zweiten Mal in See stechen.
Mit dem Doppeldecker-Bus fuhren die 57 Teilnehmer um 7:45 Uhr ab Nufringen über Gärtringen nach Überlingen.

Trotz des zunächst teilweise regnerischen Wetters auf der Fahrt, waren alle Teilnehmer in bester Ausflugslaune und froh, endlich wieder etwas zusammen unternehmen zu können.

Pünktlich um 10 Uhr erreichten wir unser Schiff die MS Gunzo im Überlinger Hafen und wurden dort schon freudig von unserer Jazzband mit flottem Dixielandjazz begrüßt.
Zur stilvollen Einstimmung auf unsere Fahrt gab es dann zur Jazzmusik ein Gläschen Sekt und Butterbrezeln.
Musikalisch begleitet durch das Bosch Swing Quartett, vertreten durch die drei Musiker Dr. Peter Maisenbacher (Gitarre und Banjo ), Karl-Otto Schmidt  (Tuba) und Manfred Schütt ( Klarinette und Flöte ) legte unser Schiff dann in Richtung Konstanz ab.

Die erstklassigen Musiker sind begeisterte Anhänger des Swing und Jazz. Sie kennen sich seit ihrer Jugendzeit aus gemeinsammen Musikprojekten innerhalb der Bosch Kulturgruppen. Sie gründeten im Jahr 2015 das Bosch Swing Quartett. 
Das Wetter und die Stimmung der Teilnehmer wurde immer besser.
Zunächst führte unsere Fahrt entlang den neuen Uferanlagen der Landesgartenschau und den Highlights des Bodenseeufers wie der Wallfahrtskirche Birnau, den Pfahlbauten Unteruhldingen und dem Meersburger Schloss vorbei. Am Weinort Hagnau bogen wir in Richtung Konstanzer Hafen ab, wo wir von der Imperia freundlich begrüßt wurden.
Im Konstanzer Hafen konnten sich die Teilnehmer dann gemeinsam im Biergarten der Hafenhalle stärken oder auf eigene Faust Konstanz erkunden.
Pünktlich um 14 Uhr waren alle wieder auf der MS Gunzo und wir starteten den zweiten Teil unsere Jazzfahrt in Richtung Insel Reichenau.
Verwöhnt von unserer Band mit großartigem New Orleans Jazz, ging es dann gemütlich mit der MS Gunzo den Seerhein hinunter, durch das Konstanzer ´Paradies` und am Schweizer Gottlieben vorbei bis zur Insel Reichenau. Auf Höhe des geschichtsträchtigen Schlosses Arenenberg drehte dann unser Schiff eine Schleife bevor wir wieder Richtung Konstanz fuhren.
Bei inzwischen herrlichem Sommerwetter verlief unsere Fahrt weiter an der Insel Mainau entlang, um dann wieder im strahlend sonnigen Überlingen einzulaufen.
Die Freude an der Musik übertrug sich auch hier nochmal auf alle Teilnehmer. Nach einigen Zugaben wurde die Band von uns mit stehenden Ovationen gefeiert, bevor wir beschwingt das Schiff verließen.
Die verbleibende Zeit des Aufenthalts in Überlingen nutzten die Teilnehmer dann noch auf eigene Faust, um die herrliche Abendstimmung an der Uferpromenade zu genießen, oder durch die Stadt zu bummeln.
Um 19 Uhr ging es dann wieder per Bus bei bester Laune nach Hause, um pünktlich um 21 Uhr anzukommen.
Für diesen schönen Ausflug hat alles gepasst, das gute Wetter, der großartige Jazz, die schöne Umgebung und die entspannende Wirkung einer Schifffahrt. Es war wieder ein voller Erfolg bei den Teilnehmern.

 

Die Organisatoren:    Michael Reutter & Lothar Vieth.